Follower

Donnerstag, 6. September 2012

Chat mit Digi Long-Strumpf...............




Digi Long-Strumpf in zwei Welten 

Die Gast-Bloggerin Anna Decem, eine Allgäuerin, führte das Gespräch mit Digi Long-Strumpf.
Digi möchte Multimedia-Managerin in einem Non-Profit-Unternehmen werden, um Tieren zu helfen. Die Zeit während der sie Computer zerlegt habe, läge hinter ihr. In dieser Richtung bestünden keine Berufswünsche. Der Chat nahm kein Ende, deshalb hier nur ein Auszug davon.



D.: Digi. Dir erstmal ein allgäuerisches 'Grüaß Gottle’.

Digi: ggg

Anna D: Was meinst du?

Digi: lol

Anna D: Aha. Trotzdem, w a r u m  grinst oder lachst du? Kommt jetzt ‚Keine Ahnung’?

Digi: Bist du mit Oma Pippi bekannt? Die stellt auch solche Fragen. Wenn ich „keine Ahnung“, oben drauf setze, legt sie ihr Laptop ins Gras und wir erzählen uns. Weißt du, ich mag Chats und Hangouts nicht besonders. Ich hänge mich lieber zu Hause aus dem Fenster. Letztens musste ich über die Feuerwehrleiter. Der Schlüssel war weg. Mein hyperdynamer dreijähriger Bruder wieder oder meine siebenjährige hoch intelligente Schwester. Beide sind im Praktischen und Kommunikativen grass daneben.

Anna D: Mit Geschwistern ist es nie langweilig. Deine nerven eher?

Digi: Wenn es nicht so wäre, ginge mir was ab. Ich bin es gewöhnt und halte etwas aus. Ich bin zwölf. Oma meint, das wächst sich aus bei den Kleinen. Sie müssten später hyperaktiv im Social Media schreiben und experimentieren. Das hilft. Mache ich auch.

Anna D: Sehr guter Rat, Digi.

Digi: Ja, ich hole mir für die Schule vieles über den WWW-Content aus den Clouds. Oma Pippi  hat in meinem Alter auch die Infos von oben gekriegt. Sie hob im Ballon ab.

Anna D: Heute alles leichter. Ich lasse mich jedenfalls nicht mit einem Gasballon durch die Luft treiben, damit ich dich für ein Interview finde. 

Digi: Ist aber cool. Ich fliege gern mit Oma. Unser Ballon fliegt prima. Beim Aussteigen wird man mit Sekt getauft. Das fehlt im Internet.

Anna D. Ich mag keinen Alkohol und habe Flugangst.

Digi: Du, die Ängste kriegst du mit dem virtuellen Flugsimulator weg.

Anna D: Danke, ich werde es ausprobieren. Bist du oft bei Oma Pippi?

Digi: Ja, in den Ferien immer. Manchmal ist Mama als ‚Fliegender Häuptling’ bei einer Fluggesellschaft unterwegs. Während dieser Zeit fliege ich dann weg zu Oma.

Anna D:  Bei euch liegt ja Fliegen im Blut.

Digi: Ach, demnächst ist Flugpause. Mama ist schwanger. Sie darf die nächsten Monate nicht beruflich fliegen. Bis unser Baby kommt, will sie Bodenpersonal bei Oma spielen.

Anna D: Gute Planung. Schön, ein Geschwisterchen. Herzlichen Glückwunsch. Ihr zieht um?

Digi: Nicht wirklich. Nur für ein Jahr bleiben wir ganz bei Oma auf dem Land.

Anna D: Wo bist du jetzt gerade? In New York?

Digi: Nein, ich bin schon mit meinen Sachen bei Oma. Oma ist sehr beschäftigt mit ihren Tieren, Forschung, Bücherschreiben. Da helfe ich mit.

Anna D: Super und was hast du  heute noch vor? Ich gehe Pilger-Wandern.

Digi: Oma und ich machen lieber Schafe-Wandern. In der Nacht schlafen wir mit den Tieren im Freien auf wechselnden Weideplätzen. Vielleicht google-pluse  ich dir ein Video vom Sterne-Gucken dort. You-tubest du?

Anna D: Weniger. Bilder und Szenen brauche ich selten. Habe ich genug in der Familie. Auf dein Video freue  ich mich. Ich stelle es in das Post hier, wenn du mir Besitzrechte zubilligst?

Digi: Klar. "Care and share in der 'From many-to-many'-Welt", sagt Oma. 

Anna D: Danke für das ‘You-to-me’ und den Chat. Digi, ich wünsche dir alles digitale Glück des WWW und viel Spaß beim Schäfchen-Zählen nachts. Pfüa Gottla.

Digi: Froh bin ich, dass unsere Schafe nicht virtuell sind. Ich müsste sie zwischenspeichern. FB, unser Hund,     speichert und verfolgt besser im echten Leben. Ein lebender Google-Crawler, sag ich dir. Also tschüüüß und besuche uns mal offline. Bis dahin hat Oma vielleicht die Schweine-Dusche repariert.

Anna D: Für mich?

Digi: ggg. Wenn du magst. Bis bald – lol. Auch deine Leser dürfen zum Duschen kommen. 
Anna D: ggg

NACHTRAG an die LESER: Bitte rasch kommentieren. Digi braucht virale Effekte zur Weiterentwicklung. Sie wird schnell erwachsen sein und heiraten. Voraussichtlich wird sie Hans Tail und nicht Long Hans heiraten. Sie heißt dann Long-Tail. Klingt nach Blog-Statistik. Ich erlebe long tails in manch leidvoller  Beziehung. Zuerst kommt das Hoch der Illusion, dann die Phase der Enttäuschung. Die lasche Phase, die  Verbitterung und der Niedergang mit  Long-Tail wäre für Digi  das Ende.  Bitte nicht! Um Clouds Willen!.

---------------------