Follower

Montag, 16. Oktober 2017

Tirili-Gespräche zwischen Neigung und Abneigung

Zwischen Neigung und Abneigung?
Mancher Mensch (ich bin so einer) fühlt sich wie ein Fragezeichen, weil er zwischen Liebe und Hass in Trance gerät.
Das wird alles zu einem gewichtigen Problem - je nach Einstellung zur Wirklichkeit natürlich.

Ich darf so ein Fragezeichen sein, wie ich eines bin - ganz ehrlich!

Bin ich geheimnisvoll und unklar - eben wie ein Fragezeichen?
Je nach Positionierung meines Gegenübers, pfeift der Gegenwind. Das vergleiche ich jetzt einmal mit Pfeilen. Das Objekt meiner Gefühle sollte sich seitlich aufstellen, dann zischen meine Hass- oder Liebes-Pfeile an ihm vielleicht vorbei.
Meisten schwirren meine Pfeile sowieso etwas ziellos umher.

Zielloses Tun?
Im Zen gibt es nichts zu erreichen.
Ich versuche bisher vergeblich, ohne allzu große negative Folgen, nichts erreichen zu wollen.
Für Zen-Leute ist schon alles im Eimer, wenn dem Tun ein Ziel vorangeht (5).
Meine formelhafte Vorsatzbildung muss demnach lauten: "Ich darf so ein Fragezeichen sein, wie ich eines bin - ganz ehrlich!"

Fragezeichen verführen zur Deutung von Worten!
Welcher Mensch besteht nicht aus Fragezeichen und macht unverständliche Andeutungen?
Neugierig geworden bei solchen Andeutungen und spiegelnd oder deutend einsteigen?
So oder so?

So wie ich deute, muss es nicht sein - l' amour, l'amour!
Der Liebespfeil zielt unbestimmt bestimmend auf das Leben ab.
Von A nach B zu zielen und Subjektivhaftigkeit (das Wesen der Menschen und Dinge) zu erkunden, reichen nicht aus für die Prüfung der Einzelheiten in der Ganzheit meines Seins (laut Zen, siehe Link 5).
Ich brauche Auseinandersetzung in Gesprächen von unterschiedlicher Gefühlstonlage, um nicht unter falschen Vorstellungen oder gar Halluzinationen zu leiden.

Wer bin ich?
Bin ich ein seltsamer, äußerst selbstherrlicher Vogel?
Da herrschen unterschiedliche Gefühle zwischen Neigung und Abneigung - ähnlich wie in der Zauberflöte (1) beim Vogelfänger Papageno und bei Papagena - tirili, tirili!

Tirili-Gespräche, aber voller Poesie!
Tirili-Gespräche sind wie poesievolle Kompositionen, die nach der Antwort auf diese Wer-bin-ich-Frage suchen.
Poesie wäre die Möglichkeit, was in mir ist, zum Klingen zu bringen. Das geschieht endlos, wenn niemand die Poesie in Eintönigkeit verkümmern lässt - aber nein, die Liebe ist ein rebellisch virtuoser Vogel, den niemand bändigen kann. Er trällert verführerisch oder singt zurückhaltend leise, wenn er psychoanalysierend in sich geht.

Psychoanalyse ist nichts für selbstherrliche Vögel!
Psychoanalyse ist schiere poetisches Klangfolge mit weiblichen und männlichen Wesenszügen!
Diese Form der klangvollen Poesie läuft nach jeder Sitzung und auch nach dem Psychoanalyse-Abschluss weiter. Sie will vielfältig erweitert werden. Seit meiner eigenen Psychoanalyse stelle ich mir schon morgens - unter der Dusche trällernd - Fragen und suche nach Antworten zu meinem vieltönigen Fragezeichen-Dasein und dem meiner AnalysandInnen.

Männliches und Weibliches gibt's zu entdecken!
Ich entdecke Männliches und Weibliches und erlebe Anima und Animus bei Papagena und Papageno und bei Carmen und bei jedem.
Ich finde überall den Kern von nicht sozialisiertem und nicht kultiviertem Ungewissen - auch in mir (1, 2, 3).
Ich bin darüber manchmal glücklich und manchmal traurig. Ich werde mich und mein Umfeld immer wieder neu erfinden müssen - wie ungewiss und spannend!

Der Mensch ist ein Fragezeichen!
Vielleicht verwandelt sich in der nächsten Sitzung - von einer Sekunde auf die nächste - eine Papagena schon in eine Carmen (4) und was wird mit mir?

_________
Quellenangaben:
(1) Papagena und Papageno
Die Zauberflöte: Marta Ubieta, Frank Leguerinel, Ensemble Matheus, Spinosi
https://www.youtube.com/watch?v=hAoe7QdZ3ao
(2) Gibt es Männliches und Weibliches mit einem Kern von nicht sozialisiertem und nicht kultiviertem Ungewissen?
https://books.google.de/books?id=ivljSwJa7_IC&pg=PA63&lpg=PA63&dq=Analysandinnen&source=bl&ots=EKOMgROo9R&sig=IXR9kTNwzXgddFnvkkHDdM8vri4&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj47bTQievWAhXL7RQKHcuWAtgQ6AEILzAC#v=onepage&q=Analysandinnen&f=false
(3) Auszüge aus Manfred Koch-Hillebrecht's "Der Stoff, aus dem die Dumheit ist"
Eine Sozialpsychologie der Vorurteile.
C. G. Jung (1960; 451 ff., 503 ff., 515 ff.) nennt Begriffe für stereotyp-ähnliche Erscheinungen. Es handelt sich um "Phantasiebilder", die "sich nur indirekt auf Wahrnehmung des äußeren Objektes" beziehen. Ein Bild " besteht mehr auf unbewußter Phantasietätigkeit und erscheint dem Bewußtsein hierdurch weniger abrupt - etwa in der Art einer Vision oder Halluzination, aber ohne den pathologischen Charakter einer solchen. Ein kollektives urtümliches Bild wird "Archetypus" genannt, der "ganzen Völkern oder Zeiten gemeinsam ist". Unbewusste Seelenbilder können in realen, manchmal aber auch ganz unbekannten oder mythologische Personen auftauchen. Ein solches unbewusstes idealisiert beseeltes Partnerbild-Stereotyp nennt Jung beim Mann "Anima" und bei der Frau "Animus".
http://www.irwish.de/Site/Biblio/Soziologie/Hillebrecht.htm
(4) Carmen - Habanera (Anna Caterina Antonacci, The Royal Opera)
https://www.youtube.com/watch?v=KJ_HHRJf0xg&list=RDhAoe7QdZ3ao&index=3
(5) Zen und die Einsicht in meine innere Einheit?
Wenn ich etwas Besseres will, ist schon alles im Eimer. Ich sollte also nichts erreichen wollen. Ich muss mich nicht um meine Einheit bemühen! Ich darf so da sein, wie ich da bin - ganz ehrlich!
https://www.youtube.com/watch?v=psisCxloziI

______
#Animus #Anima #Zauberflöte #Carmen #Psychotherapie #Psychoanalyse #Humor

Freitag, 13. Oktober 2017

Von Herz zu Herz dem Unbekannten eine Stimme geben!

Der Macht des Erzählens sich hingeben?
Statt von Ohr zu Ohr zu erzählen, verschreibe ich mich leider meistens dem Papier als einsamer Träumer. Das kann nicht so bleiben. 



Die Macht des Erzählens mit den alten unberührten Stimmen von Marrakesch fasziniert
Elias Canetti empfindet sich als feiger Träumer, denn er hat sich dem Papier verschrieben. Er wusste von der Macht des Erzählens mit den alten unberührten Stimmen von Marrakesch.

Worten eine innere Stimme verleihen!
Worte werden Nahrung im Geistigen des Einzelnen und niemand will sie gegen eine bessere Nahrung vertauschen.

Von Herz zu Herz dem Unbekannten eine Stimme geben!
Nicht auf die Stimmen der Massen hören! Elias Canetti beschäftigte sich mit der Macht der Massen. Er erkannte, dass das Leben der Massen aus Anweisungen besteht. Nichts widerstrebt den Massen mehr als die Berührung mit Unbekanntem. Wollen wir gemeinsam den Fremden und ihren Erzählungen lauschen?

Liebe LeserInnen,
jeder ist Masse und Individuum. Mancher findet von seinem Massenverhalten nicht mehr so ganz zum Individuum zurück.
Ich verwandle mich gerne vom ICH zum WIR und wieder zurück. Diese Verwandlungen werden demnächst von abenteuerlichen Begegnungen begleitet sein. Ich werde in die marokkanische Kultur eintauchen und beim Tee werde ich Geschichten hören und meine Geschichten erzählen. Da wird viel Raum für Reflexion und gegen Verblendung vorhanden sein. Ich werde meine Eindrücke auch zu Papier bringen.
Ich freue mich.
Ich werde mich der Macht des Erzählens hingeben.
Von Ohr zu Ohr werden wir Fremden uns von Geschehnissen und von Träumen erzählen.
Wieder einmal werde ich mich von Marokko bezaubern lassen und meiner inneren Welt mit Stimme und rituellem Tanz eine neue Ordnung geben (10, 11).
____________
Quellenangaben:
(1) Literatur im Film. Ein Projekt von Robert Streibel. Elias Canetti: Stimmen von Marrakesch. Oktober 2009 aufgenommen in der Wüste von Mhamid el Ghizlane.
https://www.youtube.com/watch?v=hgbuUWOByk8
(2) Lauter schwierige Patienten 06 - Reich-Ranicki über Elias Canetti
https://www.youtube.com/watch?v=ZHG3Q5iO3gQ
(3) Elias Canetti - Documentary
https://www.youtube.com/watch?v=EKzG7-8cvp0
(4) Elias Canetti: Prozesse der Masse
https://www.youtube.com/watch?v=boH5HW2R3VU
(5) Theodor W. Adorno & Elias Canetti - Masse und Macht (1962)
https://www.youtube.com/watch?v=I4nouC8cQsY
(6) Theodor W. Adorno & Ernst Bloch - Möglichkeiten der Utopie heute (1964) 

https://www.youtube.com/watch?v=oRz3BnpqmhE
(7) TOP TEN respektwürdiger Denker - #10: Elias Canetti und Gedanken zu den Massen
Das Leben der Massen besteht aus Anweisungen. Nichts widerstrebt den Massen mehr als die Berührung mit Unbekanntem. 

https://www.youtube.com/watch?v=N-_7FNkMbHo
(8) TOP TEN Thinkers worthy of Respect - #10: Elias Canetti
Crowd instinct: Crowd needs a direction and instructions.
https://www.youtube.com/watch?v=UU8Ett-4ILE
(9) Elias Canetti Werke bezeichnete sich als "Dichter ohne Werk":
Er schrieb den Roman "Die Blendung", drei Dramen sowie die anthropologische Studie "Masse und Macht", in der er über Massenbewegungen Einsichten gibt.
https://www.youtube.com/watch?v=xM3CsTf4Ek0

(10) Vincent Crapanzano: Die
amadša. Eine ethnopsychiatrische Untersuchung in Marokko. Klett-Cotta, Stuttgart 1981, S. 171.
(11) In Marokko gibt es den Glauben an benannte Geister nur bei den Gnawa und als Ausnahme beim Sufi-Orden der Hamadscha, bei denen das weibliche Geistwesen Aisha Qandisha verehrt wird. Die Gnawa geben ihren Dschinn eine besondere Rangordnung und ordnen sie bestimmten Farben, Räuchersubstanzen, Tanz- und Melodieformen zu. Bei den Tänzen lässt sich eine symbolische Bedeutung ausmachen, die als rituelle Wiederholung einer afrikanischen Kosmogonie verstanden werden kann. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Gnawa
(12) Volksislam und Sufismus in Afrika
Im Mittelalter wurden Frauen und Männer in viele Sufi-Orden unterschiedslos aufgenommen. Nur beim von Sidi Muhammad ibn Isa (1465–1523) gegründeten Aissaoua-Orden kann als Besonderheit erwähnt werden, dass dieser heute in Marokko Frauen in dieselben Grade initiiert wie Männer. Wobei sich dieser Orden mit seiner Ritualpraxis weit vom orthodoxen Islam entfernt hat
https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Afrika#Volksislam
(13) Marokko ein traumhaftes Land!
Literaturempfehlungen:
http://www.marokko-infos.de/literaturempfehlungen/index.html
______________
#Literatur #Marokko #Elias_Canetti #Massensymbole #Macht #Masse
#Psychotherapie

Freitag, 6. Oktober 2017

Wer hat die Hosen an?

Dramen stoppen, damit das Leben nicht in die Hose geht!
Me puse los pantalones. Ich habe die Hosen an und nicht irgendwelche Gutmeiner. Das Leben soll nicht zum Dauerdrama durch an meinen Nerven zerrenden Gutmeinern (oder Massenideologien) werden. Es ist allerdings nicht leicht, sich von ganz und gar nicht selbstlosen Gutmeinern loszureißen und das Leben wieder selbst in den Griff zu bekommen! Das ist wie verhext! Es fühlt sich an, als ob jemand an meinen Hosenbeinen zerrt, um meine eigenständigen Schritte zu verhindern.

Selbstbewusste Frauen mit Kurzhaarschnitt und in Hosen?
Plötzlich waren sie mehr oder weniger da. Zumindest dachten das die Männer und reagierten aggressiv auf die angeblich männermordende Femme fatale (5). Es kam zu spannungsgeladenen Konfliktbeziehungen zwischen Mann und Frau.
Bei Meret Oppenheim waren es die Schultern, die da schmerzten: "Es war mir, als würde die jahrtausendealte Diskriminierung der Frau auf meinen Schultern lasten - als ein in mir steckendes Gefühl von Minderwertigkeit." Nach 17jähriger Schaffenskrise wurde sie dann eine der einflussreichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts (4).

Ponte los pantalones!
"Ziehe die Hose hoch", ist eine Redensart in Chile und bedeutet, dass man in seinem Leben selbst entscheiden soll.




Wer hat die Hosen an?
Die Redewendung "die Hosen anhaben" stammt aus einer Zeit in Deutschland, in der ausschließlich Männer Hosen trugen und in der die Männer in der Gesellschaft noch stärker dominierten als heute.
Me puse los pantalones! Ich, diese zartbesaitete Frau, habe die Hose an, wirklich!

Sin pelos en la lengua?
Hat jemand Haare auf der Zunge und wagt nicht, geradewegs die Wahrheit zu sagen? Ob das ansteckend ist?
Ich jedenfalls, habe keine Haare auf der Zunge (ohne Haare auf der Zunge heißt in Chile: sin pelos en la lengua), denn ich spreche hemmungslos aus, was Sache ist.
Augen auf!
Hemmungen ausschalten und 'ran an die Sache!

Was Sache werden könnte, niemals dem Zufall überlassen!
Was Sache werden könnte, hängt von meinem Sein und meinen Handlungsweisen ab.
Mein Sein und meine Handlungsweisen wiederum hängen davon ab, was ich gelesen habe und mit welchen Menschen ich mich umgebe und ob ich mich von dem fremdartig Unbekannten in meiner Welt hoffentlich berühren lasse (1 - 3) und natürlich auch davon, ob ich mich gebührend mit den heutzutage sich in ihrer Männer- oder Frauenrolle verunsichert Fühlenden auseinandersetze - mein eigenes Rollenverständnis mit eingeschlossen.

Dem Geschlechterdilemma nicht mit voller Hose, aber mit Humor begegnen!
Meret Oppenheim amüsierte sich in einem ihrer Werke humorvoll über das weibliche Balzverhalten. Sie zeigt ein Paar Stöckelschuhe, die umgedreht auf einer Bratenplatte liegen. Die Absätze sehen aus, als befänden sie sich in mit weißen Servietten eingewickelten Hähnchenkeulen (5, 8).
Mehr zur Verarbeitung des Geschlechterdilemmas in der Kunst war in der Ausstellung "Geschlechterkampf - Franz von Stuck bis Frida Kahlo" (24. November 2016 bis 19. März 2017) im Frankfurter Städel-Museum zu sehen (5). Videos hierzu sind unter Link 6 und 7 zu finden.
Also Augen auf für jedes Dilemma und die Hose fest gegurtet!
Hemmungen ausschalten und 'ran an die Sache!
Ich weiß, ich wiederhole mich.
_______
Quellenangaben:
(1) Elias Canetti und seine Vorstellung von der Menschenmasse
Das Leben der Massen besteht aus Anweisungen. Nichts widerstrebt den Massen mehr als die Berührung mit Unbekanntem.
https://www.youtube.com/watch?v=N-_7FNkMbHo

(2) TOP TEN Thinkers worthy of Respect - #10: Elias Canetti
Crowd instinct: Crowd needs a direction and instructions.
https://www.youtube.com/watch?v=UU8Ett-4ILE
(3) Elias Canetti Werke bezeichnete sich als "Dichter ohne Werk":
Er schrieb den Roman "Die Blendung", drei Dramen sowie die anthropologische Studie "Masse und Macht", in der er über Massenbewegungen Einsichten gibt.
https://www.youtube.com/watch?v=xM3CsTf4Ek0
(4) Meret Oppenheim die "junge Fee der Surrealisten"
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/104-geburtstag-von-meret-elisabeth-oppenheim-tasse-pelz-weltruhm-a-1171503.html
(5) Eines der zentralen Bilder ist in der Ausstellung im Städel-Museum das von Gustav Adolf Mossa aus dem Jahr 1905. Da sitzt eine nackte Frau mit großen runden Augen und stattlichen Brüsten auf einem Berg von toten, blutigen Geschöpfen. Und wenn man genau hinguckt, dann sieht man, das sind alles Männer, die sie da unter sich begräbt. http://www.deutschlandfunkkultur.de/geschlechterkampf-in-der-kunst-im-staedel-die-angst-des.1008.de.html?dram:article_id=372125
(6) Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo – Ausstellungstrailer
https://www.youtube.com/watch?time_continue=53&v=HKawJkfWv6o
(7) Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo | Kunscht!
https://www.youtube.com/watch?v=GaHpRbYiIqY

(8) Meret Oppenheim stayed true to her core ideas of painting dream narratives and using impossible juxtapositions of everyday objects to explore ideas of sexuality and identity.
In ihrem Werk Bees Knees sehen die Absätze der Stöckelschuhe aus, als befänden sie sich in mit weißen Servietten eingewickelten Hähnchenkeulen.
http://www.widewalls.ch/artist/meret-oppenheim/
_____
#Hose #Masse #Mensch #Frau #Geschlechterbeziehung #Geschlechterkampf #Meret_Oppenheim #Kunst #Psychotherapie #Humor #Ironie

Freitag, 8. September 2017

Das selbstgesteuerte Leben - use it or lose it!

Wie und wo geht Leben?
Wo es mit dem Zusammenleben klappt, weiß ich - dort wo Mensch und Tier sich in gebührendem Abstand begegnen können.
Den gebührende Abstand wahren!
Ob die Rehe im Wald nicht mehr genug Ruhe finden?
Am Morgen, wenn ich aus dem Fenster schaue, nähern sich meine Freunde den Leckerbissen in meinem Garten. Ob die Rehe im Wald nicht mehr genug Ruhe und Nahrung finden und deshalb in meinen Garten kommen? "Alle Hundebesitzer sollten darauf achten, ihre Tiere an die Leine zu nehmen, nicht nur bei Spaziergängen im Wald", mahnt Claudia Andernach, Vorsitzende der Kreisjägerschaft in Lübeck.

Wie Leben geht?
Das möchten Sie von mir wissen?
Sagen Sie es mir?
Wie leben? Ich bin noch auf der Suche nach dem Wie - nach dem Leben, das im Einklang mit der Natur klappt, das mich nicht an die Leine nimmt, sondern vom Hocker reißt.

Crowdmoving - join the crowd and move heaven and earth?
Ich will, ich will - ich will wahrscheinlich, was es nicht gibt!
Aha, Sie wollen das auch.
Wollen Sie Crowdmoving - eine Methode für gemeinsames Engagement? Das gemeinsame Handeln ist für mich wie Glatteis. Ich erinnere mich an Ausrutscher in der Menge, die schmerzhaft waren. Ich kann mich mehr für die Selbststeuerung begeistern. Ich entdecke gerade meinen freien Willen wieder und entledige mich jeglicher Fesseln. Mein freier Wille funktioniert nach dem Use-it-or-lose-it-Prinzip (6).
Mein freier Wille will Herausforderungen. Er braucht ständig aufregende Kontaktstellen zum Vernetzen.

Mein freier Wille und ich steuern uns inzwischen ganz gut selbst und durch verschiedenartige Netzwerke hindurch - meine ich.
Hm, ich will mehr. Ich will Augen zum Leuchten bringen. Ich will jedes einzelne Herz bewegen - use it or lose it!
______________
______
Quellenangaben:
(1) Rehe beim Filzenhäusel
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/h5T6iWGQvm6
(2) "Alle Hundebesitzer sollten darauf achten, ihre Tiere an die Leine zu nehmen, nicht nur bei Spaziergängen im Wald", mahnt Claudia Andernach, Vorsitzende der Kreisjägerschaft in Lübeck. – Quelle:
https://www.shz.de/384076 ©2017
https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/meldungen/rehe-im-norden-finden-nicht-genug-zu-fressen-id384076.html
(3) Das Alter eines Rehs ist an bestimmte Altersmerkmalen zu erkennen.
http://www.jagd-bayern.de/fileadmin/_BJV/Jagd_In_Bayern/jib_2015_05/22-25_JiB_5_15_Altersansprache_Rehbock.pdf
(4) Wie geht das? Leben wie ein Steinzeitmensch...
Wer behauptet, Steinzeitmenschen seien primitive Höhlenbewohner gewesen, dem widerspricht er. Bereits damals hatten die Menschen ein ungeheures Wissen über die Natur und handwerkliche Techniken. Nur so konnten sie in der Wildnis überhaupt überleben.
http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Wie-geht-Leben-wie-ein-Steinzeitmensch,sendung633838.html
(5) Crowdmoving die Methode für mehr Engagement
https://helpteers.net/info/crowdmoving/
(6) Selbststeuerung - Die Wiederentdeckung des freien Willens (Professor Dr. med. Joachim Bauer, Neurobiologe, Arzt und Psychotherapeut, Er lehrt an der Universität Freiburg)
Blessing-Verlag, ISBN 978-3-89667-539-2,
http://www.blessing-verlag.de
Früh im Leben erfolgte Traumatisierungen bei später an Alzheimer Erkrankten führten - laut Untersuchungen - im Erwachsenenalter zu einer Schwächung des Selbstvertrauens, des Selbstbewusstseins und der Autonomie.
Biografien zeigen, dass sich Alzheimer-Patienten in ihren gesunden Erwachsenenjahren besonders starke und kompetente Bezugspersonen für Problemlösungen an die Seite holten.
Befunde verschiedener Arbeitsgruppen deuten darauf hin, dass seelischer Stress und ein geringes Maß an gelebter Autonomie ein Risikofaktor der Alzheimerdemenz sein können. (S. 161 - 164)
(7) Bildung, denn für Entscheidungen brauchts mehr als den Bauch. Da müssen viele Menschen miteinander diskutieren, argumentieren, abstimmen. Klingt einfach, ists aber nicht.
https://www.swissinfo.ch/ger/democracy-lab_zum-abstimmen-braucht-es-mehr-als-den-bauch/43143374

________
#Reh #Leben #crowdmoving #Engagement #Wille #Selbststeuerung #Bildung #Alzheimer #Psychotherapie #Humor

Samstag, 1. April 2017

Oh fahre Welt und Schleier hin!

*Höre, Frau!*
Wie, wenn der falsche Mann
mit unbekümmerten Taten,
sich seiner Pflichten abgetan,
befände im neuen Partnerbande?
Lass fliegen, Frau,
sein Herz und auch den Schleier!

*Oh fahre Welt und Schleier hin,*
wenn's gibt hier kein Erbarmen.
O weh, o weh - mir Frau, mir Armen!

*Da fuhren Mann und Frau ums Morgenrot*
Empor fuhrn sie aus schweren Träumen...
Wie lang wollen wir noch säumen?
(Frei nach Gottfried August Bürger: LEONORE)

*Kein Lohn für Hausarbeit?*
Oh fahre Welt und alles hin,
wenn's gibt hier kein Erbarmen.
O weh, o weh - wir Armen!

*Hausarbeit muss bezahlt werden!*
Wer einen anständigen Beruf hat, will auch bezahlt werden - glaube ich. Es gibt alle möglichen Formen von seriöser Arbeit. Frauen sind Spitze - es geht darum, dass sich Frauen ihren Teil vom Kuchen im Leben nehmen.



*Wir dürfen Männer nicht verärgern?*
Das ist nicht meine Politik. Ich will verärgern, denn sonst ändert sich nichts für die Frauen.
 
*Wenn es den Reichsten gut geht, sickert da der Reichtum in die unteren Schichten durch?*
Nein! Das stimmt nicht. Wenig von der Macht und dem Reichtum der Männer sickert zu den Frauen durch.

*Selbstbestimmung durch den Gebrauch der Vernunft erreichen...*
Natürlich sind wir Frauen empfindsam und sehnen uns nach Liebe und Verständnis. Danach werden wir allerdings vergeblich suchen.
Wenn wir uns vor allem um unsere Schönheit sorgen, schauen wir jedenfalls schön dumm aus der Wäsche.
Wir sind Frauen, die den Zwängen unserer Gegenwart trotzen müssen und das mit Vernunft und Raffinesse.

*Wir müssen selbst schauen, wo wir bleiben!*
Von uns Frauen wird erwartet, dass wir darüber nachdenken, was wir am untersten Punkt der Gesellschaft - als Putzfrau des Mannes zum Beispiel - noch zusätzlich tun können. Wir werden von Reklame und den Wünschen der Gesellschaft verwirrt. Da wissen wir leider nicht unbedingt, was wir wollen. Andere Lebensentwürfe sind möglich, betont Laurie Penny. Wir müssen Utopien für uns entwickeln. 

*Genderwahn und Rollenbilder?*
Wir sollten unsere verkorkste kindisch-weibliche  bzw. kindisch-männliche Haltung aufgeben.
Das Leben muss für alle gleicher werden. 

*Das Leben ist mit dem Schachspiel vergleichbar*
Wohin die Züge führen, sollten wir gut bedenken!
Ehm - bevor ich es vergesse - Frauen und Männer sollten sich gleichermaßen solidarisch für die Gleichheit einsetzen.



*Da fuhren Mann und Frau ums Morgenrot empor*
Empor fuhrn sie aus schweren Träumen.
Wie lang wollen sie noch säumen?
(Frei nach Gottfried August Bürger: LEONORE)
_________
*Quellenangaben:*
(1) Laurie Penny: Die nächste Revolution ist feministisch (Sternstunde Philosophie vom 19.03.2017)
https://www.youtube.com/watch?v=GrkGhyWuvZ0
(2) Verflucht die Macht der Liebe - das Unvermögen, eigene Neigung zu beherrschen und zu regulieren.
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/WTu6ZATFaD5

________
Creative Commons Lizenzvertrag

https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/


________

#Frauen #Gender #Arbeit

Montag, 27. März 2017

Geistige Fruchtbarkeit erfülle mein Dasein!

Abstinenzregel und Armut als Logik zur Überwindung jeder Form von Egoismus...
Bei der Abrechnung von der Vorsehung überlassenen Psychotherapie-Gebührennummern überkommen mich derartige Gedanken.




Man vertraue auf die unerklärliche Vorsehung - wo bleibt sie nur?
Man vertraue auf die unerklärliche Vorsehung des Kassenärztlichen Vereins und seines ungeklärten Gebühren-Evangeliums oder auch nicht.
Vielleicht sollte ich es den Ordensfrauen gleichtun und als Psychoanalytikerin das Armutsgelübde ablegen?
Armut sei in der Logik des Evangeliums die Überwindung jeder Form von Egoismus; das lehrt Vertrauen in die göttliche Vorsehung, soll Papst Franziskus verkündet haben. Wir brauchen die "Gnade des Herrn, der durch unsere Schwachheit handelt“, berichtet Radio Vatikan (6).

Schwachheit überwinden!
Ich übe schon mal, selbst meine Schwachheit zu überwinden, indem ich mich mit diesem neuen Psychotherapie-Evangelium des Kassenärztlichen Vereins beschäftige.
Schlimm genug, dass ich keine bajuwarische Psychotherapie-Bibel finde. Ich muss in anderen Landen nach der Bibel suchen, nämlich beim Kassenärztlichen Verein in Rheinland-Pfalz (2).

Geistige Fruchtbarkeit erfülle mein Dasein!
Geistige Fruchtbarkeit erfülle mein Dasein und die emotionale Zuneigung zu meinen Analysanden finde ihren Platz in der gereiften Freiheit. Sie sei ein Zeichen der künftigen Welt, sagt der Papst und ich soll und muss - als der psychoanalytischen Berufung Geweihte - Mutter sein und nicht als ‚alte Jungfer‘ enden! "Verzeiht“, fügte der Papst hinzu während seines saloppen Aufrufs an die Ordensfrauen bezüglich des Gelübdes zu Gehorsam, Armut und Keuschheit als Abstinenzregel (6).

NEUE, aber bezüglich der Gebührennummern noch ungeklärt unfruchtbare PSYCHOTHERAPIE-REGELUNGEN ab 1.4.17
In den Richtlinien heißt es: Therapeuten haben pro Woche mindestens 100 Minuten (voller Sitz als Psychotherapeut) für Sprechstunden zur Verfügung zu stellen...

Eine Sprechstunde dauert mindestens 25 Minuten pro Patient und kann höchstens sechsmal je Krankheitsfall bei Erwachsenen (insgesamt bis 150 Minuten) durchgeführt werden!
Kann man auch zwei SITZUNGEN à 25 Minuten mit einem Patienten an einem Tag machen?
Ich weiß nicht, wie ich eine Anamnese und Symptomerhebung in 25 Minuten machen soll?
Es müssen auch die Kontaktdaten, Befundberichte von Kliniken, Ärzten etc. gesichtet werden, Verträge über das Ausfallhonorar, für die nächste Terminvereinbarung geregelt werden.
Die neuen PT-Formulare mit Empfehlungen zur Weiterbehandlung usw. müssen ausgefüllt werden.
Wie soll das in 25 Minuten gehen?
Wie machen das die Kollegen? (1)

Abrechnungsentscheidung Ende März 2017...
Welche neuen Gebührenordnungspositionen gibt es und wird die telefonische Erreichbarkeit vergütet?
Es ist geplant für die Akutbehandlung die GOP 35160 EBM und für die psychotherapeutische Sprechstunde die GOP 35145 EBM ab 1. April 2017 in den EBM aufzunehmen. Die endgültige Entscheidung darüber fällt voraussichtlich Ende März. Die KV RLP wird die psychotherapeutischen Leistungserbringer nach Vorliegen des Beschlusses schriftlich informieren.
Die telefonische Erreichbarkeit wird nicht gesondert vergütet.

Wie werden die Gebührenordnungspositionen für Kurzzeittherapie, Langzeittherapie und probatorische Sitzungen lauten?
Diese Gebührenordnungspositionen ändern sich voraussichtlich nicht, mit Ausnahme der ANALYTISCHEN PSYCHOTHERAPIE.
Hier werden durch die separate Abrechnung von Langzeit- und Kurzzeittherapie voraussichtlich folgende neuen GOP für die Kurzzeittherapie in den EBM aufgenommen:
35214 (Einzelbehandlung Kurzzeittherapie),
35216 (große Gruppe Kurzzeittherapie),
35217 (kleine Gruppe Kurzzeittherapie).
Die bestehenden GOP 35210 - 35212 EBM sind dann für die Langzeittherapien bestimmt.
Die endgültige Entscheidung darüber fällt voraussichtlich Ende März (2).

Wird es gelingen, jenseits aktueller Machtverhältnisse und nur bei Bedarf helfend zu intervenieren?
Eine Streitschrift von Angelika Grubner 'Die Macht der Psychotherapie im Neoliberalismus' stellt hierzu Überlegungen an (3). Ich überlege auch gerade...
___________
Quellenangaben:
(1) NEUE PSYCHOTHERAPIE-REGELUNGEN ab 1.4.17
https://www.coliquio.de/neue-psychotherapie-regelungen-ab-1417,41522
(2) Häufige Fragen:
Änderungen der Psychotherapie-Richtlinie ab dem 1. April 2017
Stand 24.03.2017.
https://www.kv-rlp.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Mitglieder/Service/Neue_Psychotherapie-Richtlinie/Haeufige_Fragen_Psychotherapie-Richtlinie.pdf
(3) Die Macht der Psychotherapie im Neoliberalismus
Eine Streitschrift von Angelika Grubner
http://mandelbaum.at/books/806/7718
(4) Psychotherapeutische Sprechstunde als ergebnis-offenes Gesprächsangebot - super!
Psychotherapeutische Sprechstunde als niedrigschwelliges, ergebnis-offenes Gesprächsangebot macht Sinn..
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/2izatteBY7m
(5) Ist die Idee eines machtfreien psychotherapeutischen Raumes eine naive, irreführende Illusion?
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/itbPYpjs6CJ
(6) Nicht ‚alte Jungfer‘! Verzeiht“, fügte der Papst hinzu.
http://www.katholisches.info/2013/05/papst-franziskus-erinnert-ordensfrauen-an-ihre-gelubde-gehorsam-armut-und-keuschheit/
________________
#Psychotherapie #Sprechstunde #Gebühren #Psychotherapieregelung #KV #Macht #Humor 

Montag, 23. Januar 2017

Megatrends gegen das Brunnendenken von Fröschen

Du darfst ...
CHEF: WER ist dafür verantwortlich?
Susi Glatteis: Ich! Ich darf DAFÜR gefeiert werden.



Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Was du auch machst, tue es klug und denke daran, wohin es führt. (Herkunft des Zitats: Äsops Fabel 78, ZWEI FRÖSCHE)

Anleitung zum Geradestehen für verzauberte Frösche der Jetztzeit:
• Du darfst kreativ sein, auch wenn du dafür nicht gefeiert, sondern abgestraft wirst!
• Vollführe deine Taten mit Blick auf die Zukunft!

Denke an die Zukunft!
„Überlege vor der Tat, damit nichts Törichtes daraus entstehe.“ (Zitat aus: Pseudo-pythagoräische Goldene Sprüche; siehe auch Link 1)

Es waren einmal zwei Frösche bei Asop im Aufbruch zur Hype-Welle New Work
In einem außerordentlich heißen Sommer war ein tiefer Sumpf ausgetrocknet und die Frösche, die bisherigen Bewohner desselben, mussten sich nach einem andern Wohnort umsehen.

Zwei derselben kamen auf ihrer Wanderschaft zu einem tiefen Brunnen, worin es noch Wasser gab.

"Ei! Sieh da!" rief der eine. "Warum wollen wir weitergehen? Lass uns hier hinunterhüpfen!"

"Halt!" antwortete der andere. "Das Hinunterkommen ist zwar ganz leicht, aber wenn auch der Brunnen eintrocknet, wie willst du dann wieder herauskommen? Komm', lasse uns weitergehen zur Hype-Welle New Work. Dort halten uns flexible Netzwerke kreativ und innovativ an der Oberfläche. Dort gibt es Megatrends gegen das Brunnendenken von Fröschen."

Merksatz: Was dir heute nutzt, das kann dir morgen schaden, darum denke nach, bevor du handelst und womöglich in einen Brunnen fällst.
_______________

+Anna Maria Zehentbauer
    

Creative Commons Lizenzvertrag


_______________
Quellenangaben:
(1) Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Dieser Satz wird auf Äsops Fabel 78 (Zwei Frösche) zurückgeführt. In den pseudo-pythagoräischen Goldenen Sprüchen heißt es „Βουλεύου δὲ πρὸ ἔργου, ὅπως μὴ μῶρα πέληται.“ („Überlege vor der Tat, damit nichts Törichtes daraus entstehe.“)
https://de.wiktionary.org/wiki/quidquid_agis,_prudenter_agas_et_respice_finem
(2) Zwei Frösche bei Aesop http://www.udoklinger.de/Deutsch/Fabeln/Aesop.htm#Zwei_Frösche
(3) New Work
Der austro-amerikanische Sozialphilosoph Frithjof Bergmann entwickelte, ausgehend von seiner Untersuchung des Freiheitsbegriffes, im Laufe seiner praktischen Forschungstätigkeit zum Thema Arbeit das Konzept der New Work – der Neuen Arbeit.
https://de.wikipedia.org/wiki/New_Work
_______________
#Verantwortlichkeit #Psychotherapie #Äsop #storytelling