Follower

Samstag, 3. Januar 2015

Mit Janus-Augen und Humor die Vergangenheit und die Zukunft betrachten!


Janus, die Gottheit mit den zwei Gesichtern!
Janus schaut mit einem Gesicht in die Vergangenheit und mit dem anderen Gesicht in die Zukunft.
Nehmen wir einmal an, dass Janus humorvolle Betrachtungen anstellt. Wie hält eine Gottheit diese Welt-Ansicht sonst aus?

Lasst auch uns mit Janus-Augen humorvoll die Vergangenheit und die Zukunft betrachten.
Was ist passiert?
Was wird die Zukunft bringen?
Hereinspaziert in die Zukunft mit festem Schritt!



Alles Gute, Gesundheit und reichlich Humor wünsche ich den Geburtstagskindern am Janus-Tag (1. Januar) und gleichzeitig allen übrigen LeserInnen für das Jahr 2015. 


Humor sei unser Begleiter!
Humor ist ein effektives Bewältigungsmittel (Humor wirkt fast wie ein Abflussreiniger) gegen graue Tage, schlechte Zeiten und emotionale Achterbahnen (gefüllt mit und angeheizt von Furcht, Angst, Verleugnung und zwanghafter Pseudo-Heiterkeit).
Echter Humor verhindert die Achterbahn aus Ausrastern, Kontrollzwang und Depressionssturzfluten. 
Das sind meine Erfahrungen. 
Noch dazu - ich bin keine leichte Sache! .-)
Immerhin - ich praktiziere, was ich predige und der Humor zeigt Wirkung! 
 
Und was, wenn Krankheiten zu Flutwellen führen?
Es stellt sich heraus, wir sind nicht allein bei der Suche nach Humor.
Humor wird von vielen Menschen als Rettungsanker aufgesucht.  
Bei Frauen war zum Beispiel der Humor hilfreich im Umgang mit der Diagnose Krebs. 

Humor verändert die Sichtweise
Interviews mit 11 Frauen während der Krebsbehandlung, auch bei denjenigen, die ein hohes Maß an Angst hatten, ergaben, dass der Humor ihnen zu Momenten der Erleichterung verhalf und dazu beitrug, ihre Sichtweise zu ändern – wenn auch nur für kurze Zeit. 


Humorvoll zur Sinnhaftigkeit und zum Glück!
Langfristig werden wir uns selbst – hoffentlich mit Humor und auch mit Maskerade - verändern dürfen (müssen!) und unseren eigenen Kopf durchsetzen.
Erstaunt stellen Sie – wahrscheinlich nach einer als erstaunlich lang wahrgenommenen Zeit - fest „Ich lag schon am Boden! Wer sagt aber, dass mein Problem nur ein Unglück war? Was habe ich doch alles an Sinnhaftigkeit und Glückszuständen gewonnen!“

2015! - Janus-Tag! - Tag der Doppelköpfe! - In die Maske, bitte!
Mit Schwung in die Maske und ins neue Jahr!
Maskerade benützen -  im Spiel der Wünsche tanzen!
Schlüpfen wir festen Schritts in die Maskerade!

Maskerade ist reines Spiel?
Maskerade ist auch existentielles Probehandeln.
Damit drücken wir in spielerischer Geste unsere tiefsten Wünsche aus.



Helfen wir uns gegenseitig bei der Maske! 
Skurril, grotesk, wunderschön und bizarr?
Ausprobieren, lächeln und warten! 
Kommunizieren wir unsere Ideen?
Üben wir uns in neuen Masken im Jahr 2015?

Liebe LeserInnen,
ich freue mich schon auf Ihre Kreationen und wünsche Ihnen viel Spaß dabei!  

Fasnacht und Maskerade im Filzenhäusel?
Über Generationen hinweg hat das hier Tradition.
Lassen Sie sich überraschen!




Übrigens, ganz so lustig, wie das in diesem Bericht klingt, ist das Wegstecken von Leiden dann doch nicht.
Humor und Maskerade allein genügen nicht.
Steck die Sorgen in ein Gläschen Wein?
Das kann in die Hose gehen.
Vor allen Dingen brauchen wir uns gegenseitig.
    
  
 


PS: Entschuldigen Sie, dass ich Ihnen nicht rechtzeitig am Janus-Tag schrieb. Ich was so sehr mit Humor und Maskerade und - Sie sehen es auf dem Foto - mit Hosen beschäftigt.
___________________
Creative Commons LizenzvertragBericht: +Anna Maria Zehentbauer   http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/