Follower

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Verreisen in die Welt des Unbewussten, der Wünsche - dieser sogenannten Triebrepräsentanzen - und der Träume!

Wir betreten 'La strada incognita'!


Terra incognita des Unbewussten - nicht Herr im eigenen Haus ...
Bei den psychodynamischen Psychotherapieverfahren (Psychoanalyse / analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie), dreht es sich - als Kernelement ihrer Methodik - um die Arbeit mit dem Unbewussten.
Nach Sigmund Freud ist das ICH nicht Herr in seinem eigenen Haus. Das ist bitter und schwer zu ertragen (1).



La strada incognita
Foto: Anna Maria Zehentbauer (cc-by-sa )


Auf zur Entdeckungsreise - zur Terra incognita ...
Analysandin zur Psychoanalytikerin: Wer bringt jetzt mehr Reise-Erfahrung für unsere gemeinsame Entdeckungsreise mit - Sie oder ich?
Psychoanalytikerin: Verreisen ist mit Wünschen - sogenannten Triebrepräsentanzen - und Träumen, aber auch mit ARBEIT verbunden. Da gibt es Neues zu entdecken und mühsam Problematisches aufzuarbeiten. Was glauben Sie? Haben Sie oder ich mehr Erfahrung in Traumarbeit, Trauerarbeit, Witzarbeit?
Analysandin: Wo führt die psychoanalytische Entdeckungsreise hin?
Psychoanalytikerin: Wir betreten 'La strada incognita'. Es geht auf der Straße des Unbewussten entlang und zwar entsprechend dem berühmten Prinzip von Itzig dem Sonntagsreiter: "Itzig, wohin reit'st Du? Weiß ich's, frag das Pferd". Das Bewusstsein ist dem Unbewussten unterlegen. Wir sind nicht Herr im eigenen Haus (2).

Psychoanalyse beschäftigt sich mit dem Intimsten ...
Nicht jeder Mensch ist bereit, in seine intimsten Bereiche Einsicht zu gewähren.
In rigiden Gesellschaften wird Aufklärung und Psychoanalyse als Gefahr empfunden.

Eine Wissenschaft, bei der über Intimes gesprochen wird, kommt in manchen Ländern kaum zur Anwendung ...
Je mehr etwas mit Scham besetzt ist, desto schwieriger wird das Gespräch darüber (3, 4).


Identität im WIR der Familie und der Kultur finden.
Foto: Anna Maria Zehentbauer (cc-by-sa )


Die Scham bei Kritik an der Familie besteht in allen Kulturen ...
Die Scham bei Kritik an der Familie ist in allen Kulturen vorhanden und nicht von der Religion abhängig. 
Viele psychische Leiden haben ihren Ursprung in der Familie. Die kritische Beschäftigung mit ihr wird als Verrat empfunden.
Analysandin: Ich weiß nicht, ob ich Ihnen auf der 'La strada incognita' vertrauen kann. Ich wage fast nicht über meine Familie und über mich zu sprechen.
Ich fürchte, dass meine Eltern sterben könnten. Ich liebe meine Eltern. Ich weiß gleichzeitig auch, dass meine Selbstmordgedanken mit dem Leid, das ich durch meine Familie erfuhr, zusammenhängen. Ich schäme mich für meine Familie. 
Ich werde Sie anlügen, denn mein Selbstwertgefühl beziehe ich aus meiner Familie und ich kann mir nicht eingestehen, dass ich mich für sie schäme.

Psychoanalytikerin:
• Sie können Ihre Identität im WIR der Familie erkennen.
• Vielleicht finden Sie Ihre Identität auch in der Erfahrung Ihrer Einzigartigkeit, im ICH.
• Als einzigartiges ICH können Sie ihre Identität auf eine ganz neue Art erleben.
_______
______
Quellenangabe:
(1) Psychotherapeutische Arbeit mit dem Unbewussten: die Psychodynamischen Psychotherapien
Folgende Kränkung mutet Sigmund Freud dem Menschen mit seinen Erkenntnissen zu:
„…dass das ICH nicht Herr sei in seinem eigenen Haus“
http://analyze-that.de/das-unbewusste
(2) 'Freud sprechen' und 'Freud denken'
Freud in einer Erläuterung zu volllautenden griechische Namen: "... wir lieben es in der Psychoanalyse, im Kontakt mit der populären Denkweise zu bleiben und ziehen es vor, deren Begriffe wissenschaftlich brauchbar zu machen, anstatt sie zu verwerfen. Es ist kein Verdienst daran, wir müssen so vorgehen, weil unsere Lehren von unseren Patienten verstanden werden sollen, die oft sehr intelligent sind, aber nicht immer gelehrt"
http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=9454

(3) In rigiden Gesellschaften wird Aufklärung und Psychoanalyse als Gefahr empfunden. Das Selbstwertgefühl beziehen die meisten Araber aus ihrem Stamm. Die männlichen Mitglieder bezogen ihre Identität und ihren Selbstwert aus dem Stamm und sorgten dafür, dass sein Ruf gut blieb. http://derstandard.at/2000048953420/Arabischer-Psychoanalytiker-Wir-Gefuehl-gibt-Macht-und-Kraft
(4) Laut Rolf Oerter und Leo Montada basiert die Identitätsentwicklung beim Menschen auf zwei Prozessen, nämlich Selbsterkenntnis und Selbstgestaltung.

________________

#Psychotherapie #Psychoanalyse   #Sigmund_Freud  #Bewusstsein   #Ich #Unbewusstes   #Identität   #Zugehörigkeit   #ICH   #WIR  

__________
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/
________________________________________