Follower

Dienstag, 4. März 2014

Fastenwandern macht den Kopf frei und den Körper beweglich!

Wandern Sie? 
Fasten Sie?
Fastenwanderungen von Kutterling in Richtung Farrenpoint sind eine Wohltat! 
Wöchentliche Bergwanderungen machen sich schnell positiv bemerkbar. 


Wir sind eine Wandergruppe aus Alterslosen.
Die einen tragen zwanzigjährige und die anderen bis zu fünfundachtzigjährige Lebenserfahrung mit sich herum.

Wir lernen während der Wanderung verschiedene Sprachen kennen, denn wir sind eine internationale Wandergruppe.

Manche Wanderinnen tragen Kopftücher.
Elegant lassen sich Kopftücher wickeln. 
Das weiß man in verschiedenen Ländern.
Bei uns wusste man das in der Fünfzigern.
Heute beherrschen die Kopftuch-Wickelkunst alle früher einmal an Krebs erkrankten Wanderinnen spätestens seit dem beginnenden Haarausfall bei Chemotherapie.


Es muss kein Kopftuch und keine Mütze sein! Bei Sonnenschein reicht ein Stirnband.

Liebe LeserInnen,
sicher können Sie sich vorstellen, welchen Spaß derartige durch Verschiedenartigkeit bereicherten Wanderinnen haben.

Natürlich dürfen sich Fastenwanderer hinzugesellen und auch nicht fastende Wanderer. Die treffen wir manchmal unterwegs, wenn sie uns schwitzend überholen wollen und dann mit uns ins Diskutieren geraten.    
Ein Erfolgserlebnis ist es für alle Mitglieder der Wandergruppe, wenn die Fettpolster schwinden.

Außerdem erleben sich alle durch das Fastenwandern freier und zielorientierter.

Gibt es sonstige Folgen des Wanderns und Fastens?
Zuhause hätten einige Gruppenmitglieder inzwischen viel für Ordnung gesorgt, wurde berichtet.
Offensichtlich wird als Folge des Fastens und Wanderns gleichzeitig die Innen- und Außenwelt gereinigt. 

Weiter geht es neuen Zielen entgegen!
Irgendwann schafft die Fastengruppe (8) den Aufstieg zum Farrenpoint in der vorgegebenen Zeit. 

Wir wandern bereits den zweiten Montag in Richtung Gipfel. 

Den Farrenpoint zu erreichen, eilt nicht.
Die meisten Konflikte entstehen aus einem Zuviel an Aktion.
Wir wollen jede Hast vermeiden (8). 

Dieses Mal kamen alle Wanderer in der beschränkten Zeit weiter nach oben als beim letzten Mal und das auch noch ganz ohne sonderliche Anstrengung oder Muskelschmerzen.

Erst als es abwärts ging, klagten einige Wanderer über einen beginnenden Muskelkater in der Bauch-, Gesäß-, Schulter-, Arm- und Oberschenkelmuskulatur.

Franzi bremst mit vier Beinen, wenn es steil bergab geht


Die Kniegelenke schmerzten beim Abstieg nicht, obwohl es steil bergab geht. Wir bremsten die Fallgeschwindigkeit am Hang  prophylaktisch mit unseren Stöcken gut ab.

Sie möchten unsere Fastendiät kennenlernen?
Über verschiedene Arten von Fastendiät (11)  wurde in der Gruppe diskutiert.
Wir waren uns einig, dass Diät keine voluminöse Angelegenheit ist auch keine 'wolluminöse'. Letzteres vermuten zwei Schafe, die unter dem Link 10 zu finden sind.
Auf jeden Fall gibt es sinnvolle  und unsinnige Diäten (11).

Wir versuchen, größtenteils leicht gedünstetes Gemüse oder eine an Omega-3-Fettsäuren reiche Kost (8) zu essen oder vorwiegend frisch gepresste Gemüsesäfte zu trinken.
Ansonsten gibt es Salbeitee, Melissentee (12) und Pfefferminztee.
Manche Teilnehmer - vorwiegend nach einer Krebserkrankung - schwören auf die Breuss-Diät.
Für diese Breuss-Diät werden Sellerie, Karotten und Rote Beete entsaftet.
Der Saft wird löffelweise einige Zeit auf der Zunge behalten und anschließend geschluckt. Bei auftretendem Hungergefühl und auch sonst zwischendurch empfehle ich einen halben Liter des Safts pro Tag zu trinken.
  
Nur die Breuss-Diät?
Diese Breuss-Diät ist natürlich sehr hart. Für diese Diät braucht es innere Stärke (7, 13).
Am Faschingsdienstag verlässt vielleicht einige Fastenwanderer diese Stärke. Da beißen wahrscheinlich einige in eine klitzekleine Schmalznudel.  
Wohlgemerkt! Einmalig! Nur einen Bissen von der Schmalznudel!
Die Breuss-Diät sollte möglichst unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Sie gilt als Antikrebs-Diät.
Einige kombinieren die Breuss-Diät mit etwas Haferschleimsuppe oder etwas reduzierter vegetarischer Kost. In letzterem Fall gilt sie nicht mehr als Antikrebsdiät nach Breuss.     
Während der Diät denken sich die Fastenwanderer bereits neue verführerische Kochrezepte (6) aus.
Was für gesunde Nahrungsmittel will der Fastende anschließend verwenden! Mm!
Da wird noch nach der Wanderung in Kochbüchern gesucht.

Auf jeden Fall fühlt sich jeder nach dem Fastenwandern ganz und gar wie ein neuer Mensch. 

Abnehmen an Gewicht?
Nein, um die Gewichtsabnahme geht es nicht.
Es geht um die Verminderung des Körperfettanteils (1 - 5).
Gleichzeitig kommt es zum Aufbau von Muskeln und natürlich zu mehr Beweglichkeit und besserem Gleichgewicht, wenn es steil bergauf geht.
Eine Waage zu besitzen, die den Fettanteil misst, das macht neugierig auf das Resultat nach der Wanderung und überhaupt nach jedem Fastentag.
Bei feststellbaren positiven Ergebnissen macht das Fastenwandern noch mehr Spaß.
Im Durchschnitt nehmen die Gruppenmitglieder 0,1% Fett pro Tag ab. 

 Dr. med. Anne Zehentbauer Creative Commons Lizenzvertrag  
____________________
Quellen:
(1) Fettgewebe. Kältetraining heizt dem Fett ein.
(1)
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/braunes-fett-und-kaeltetraining-heizung-runter-zum-abnehmen-a-944666.html
(2) Viszerales Fett? Davon können auch relativ schlanke Personen zu viel ansammeln und dadurch ein erhöhtes Krebsrisiko haben“, warnt der DKFZ-Epidemiologe Prof. Dr. Rudolf Kaaks (2).
(2) 
http://www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/2012/dkfz-pm-12-05-Schwergewichtiger-Risikofaktor-fuer-Krebs.php 
(3) Viszerales Fett
(3)viszerale (intrabdominale) Fettanteil jedoch bemerkbar. Diese Einlagerung dient als Energiereserve bei Nahrungsmangel (3). Wer hat den schon?
(3) 
http://de.wikipedia.org/wiki/Viszeralfett
(4)Die braunen (plurivakuolären) Fettzellen können durch Oxidation von Fettsäuren Wärme erzeugen und bauen Fett ab.*
(4) 
http://de.wikipedia.org/wiki/Braunes_Fettgewebe
(5)  Studie: Drei Stunden lang im 18 °C kalten Wasser. 
(5)
http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/spektrum/news/2012/02/08/braune-fettzellen-ein-moeglicher-ansatz-zur-therapie-der-adipositas/6444.html
(6) Diät
(6) 
http://so-abnehmen.info/
(7)  Das Geheimnis der Stärke
(7)
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/AEwxD6JcnmB 
(8) Eat omega-3 rich diet! 
Affen, die eine Ernährung erhielten, die reich an Omega-3-Fettsäuren war, besaßen im Gehirn stark verbundene und gut organisierte neuronale Netze. Diese Netzwerke entsprachen in gewisser Weise den neuronalen Netzen bei gesunden Menschen. 
(8) 
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/4EecWSGxTka 
(9) Was ist eine Gruppe? / Die meisten Probleme ergeben sich aus einem Zuviel an Handlung ...
(9) 
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/WibCpaYf5JS
(10) Was für eine Angelegenheit ist Diät?
(10) 
https://plus.google.com/111634746643816111742/posts/T7c2avZd4M8
(11) Welche Diät taugt?
(11) 
http://www.sueddeutsche.de/thema/Di%C3%A4t
(12) Die Melisse ist eine Heilpflanze. Der Saft der Pflanze besitzt antiseptische Wirkung. Man reibt damit Bienenstöcke aus. 
(12) 
http://de.wikipedia.org/wiki/Melissen
(13)  „Andererseits, wenn er fände, dass ihm vom Fasten der Kopf wüst und toll oder der Leib und der Magen verderbt würde …, so soll er das Fasten ganz gehen lassen und essen, schlafen, müßiggehen, so viel ihm zur Gesundheit nötig ist.“ (Martin Luther)

(13) http://de.wikipedia.org/wiki/Fastenzeit
____
______________ 
#Fastenwandern   #Gesundheit   #Psychotherapie